Bestattungsarten:

Erdbestattung:

Die Beisetzung erfolgt in einem Holzsarg oder nach Kremation in einer Urne in einem Erdgrab. Erdgräber gibt es für 2 oder 4 Särge.

Gruftbestattung:

Bei der Bestattung in einer Gruft (gemauerte Grabstelle) erfolgt die Beisetzung in einem Metall- oder Holzsarg mit einem Metalleinsatz, der luftdicht verlötet sein muß.
Auch Urnen können in einer Gruft beigesetzt werden.

Feuerbestattung:

Bei einer Feuerbestattung können die gleichen Zeremonien wie bei einer Erdbestattung angewendet werden.
Auf Grund behördlicher Vorschriften dürfen nur Särge eingeäschert werden, die keine gesundheitlichen Gefahren für die Umwelt darstellen.
Urnen können in einem Erdgrab, einer Gruft oder einer Urnennische beigesetzt werden bzw. nach Genehmigung des Bürgermeisters auch zu Hause aufgebahrt werden.

Bestattung eines Kindes:

Fehl- oder Totgeburten können in jeder beliebigen Art bestattet werden. In Eisenstadt gibt es im Stadtfriedhof und am Friedhof Oberberg Kindergräber für Fehl- und Totgeburten, die von der Stadtgemeinde gratis zur Verfügung stehen.